In dieser Woche gab es Zuwachs in unserer Herde. Aber nicht wie jeder gleich denken könnte, dass jetzt auf der Radehäuser Lache in Kirchhain ein Kälbchen mehr herumläuft. Nein – auch wenn wir aktuell in der „Kalbungs-Hochphase“ sind – diesmal meinen wir einen etwas anderen Nachwuchs. Wir wurden von einem ganz lieben und fürsorglichen Bauern des Landkreises Marburg-Biedenkopf angesprochen. Dieser musste leider aufgrund gesundheitlicher Gründe seine Landwirtschaft aufgeben. Mit ganz viel Herzblut hat er sich liebevoll um seine bis zu Letzt kleine Galloway-Herde von vier Tieren gekümmert. Umso mehr war es ihm eine echte Herzensangelegenheit, dass seine langjährigen Wegbegleiter ein gutes neues Zuhause finden. Dabei hat er sofort an uns gedacht. Immer wieder sichert er uns zu „Nirgends hätten es meine Tiere besser, als bei euch!“.

Und auch wir sichern ihm zu uns treu und ganz in seinem Sinne fürsorglich um seine Galloways zu kümmern. Wir freuen uns sehr über diesen bunten Zuwachs der sich von einem noch ganz jungen Kalb bis hin zu einer gestandenen 16-jährigen „Kuhdame“ erstreckt. Aufgeregt erkundschafteten die Kühe nach dem Ankommen in Kirchhain auf der Weide ihren weiten grünen Lebensraum und auch unsere Herde beschnupperte die frisch „Eingezogenen“ äußerst neugierig.

Rating: 4.7/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...